BP:
 

European Socioeconomic Groups (ESeG)

European Socioeconomic Groups (ESeG)

Die European Socioeconomic Groups ist eine Weiterentwicklung der European Socio-Economic Classification (ESEC) und misst den sozioökonomischen Status in Kategorien.
Die Klassifikation dient der Messung des sozioökonomischen Status auf europäischer Ebene. ESeG ist eine Aktualisierung der von Eurostat initiierten Europäischen Sozioökonomischen Klassifikation ESeC. Die Aktualisierung wurde durch die Überarbeitung der ISCO-Berufsklassifikation im Jahr 2008 notwendig. Sie basiert hauptsächlich auf der ISCO-08 und dem Erwerbsstatus.

Herkunft/Urheber: Eurostat
Beschreibung: Die European Socioeconomic Groups ist eine Weiterentwicklung der European Socio-Economic Classification (ESEC) und misst den sozioökonomischen Status in Kategorien.
Die Klassifikation dient der Messung des sozioökonomischen Status auf europäischer Ebene. ESeG ist eine Aktualisierung der von Eurostat initiierten Europäischen Sozioökonomischen Klassifikation ESeC. Die Aktualisierung wurde durch die Überarbeitung der ISCO-Berufsklassifikation im Jahr 2008 notwendig. Sie basiert hauptsächlich auf der ISCO-08 und dem Erwerbsstatus.
Methode/Struktur: Die ESeG-Klassifikation besteht aus 9 Hauptgruppen, die jeweils wieder in insgesamt 42 Untergruppen unterteilt sind. Hauptgruppen 1 bis 7 umfassen Erwerbspersonen (1 'Geschäftsführer', 2 'Fachleute', 3 'Techniker und zugehörige Fachkräfte', 4 'Kleinunternehmer', 5 'Sachbearbeiter und qualifizierte Servicemitarbeiter', 6 'Industrielle Fachkräfte', 7 'niedrig qualifizierte Mitarbeiter'). Die Untergruppen unterteilen sich nach einer Kombination aus den ersten beiden Stellen der ISCO 08 und dem Status der Erwerbstätigkeit (angestellt oder selbständig) (vgl. Bohr 2018)
Hauptgruppen 8 und 9 umfassen Nichterwerbspersonen, wobei Rentner der Kategorie 8 zugeordnet werden, andere Nichterwerbspersonen hingegen der Kategorie 9. Zur Bildung von Kategorien 8 und 9 sind Informationen über den Status der Nichterwerbstätigkeit nötig. Zur Bildung der Unterkategorien der Kategorie acht wird zusätzlich der ISCO 2008 des letzten Berufs und der damalige Status der Erwerbstätigkeit gebraucht. (vgl. Bohr 2018)
Entwicklung/Umsetzung für Deutschland: -

European Socioeconomic Groups (ESeG)

Grundlagenliteratur:
Meron Monique and ESSnet members (2014): ESSnet ESeG Final Report. Paris, INSEE, Direction des Statistiques Démographiques et Sociales ESSnet project. (31.10.2019)
mehr

weiterführende Literatur:
Bohr, J. (2018). EU-AES Tools: Implementation of the European Socioeconomic Groups Classification (ESeG) using Adult Education Survey Microdata. (GESIS Papers, 2018/14). Köln: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.21241/ssoar.57622

https://www.gesis.org/fileadmin/upload/dienstleistung/daten/umfragedaten/allbus/Zusatzmaterial/ESeG/eseg_dokumentation.pdf (31.10.2019)

European Socioeconomic Groups (ESeG)

BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012